Schulstraße 13   96237 Ebersdorf    Telefon: 09562 385 620     Fax: 09562 385 609     E-Mail:

 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 
JAS

Jugendsozialarbeit an Schulen, kurz JaS, ist eine Leistung der Jugendhilfe und die intensivste Form der Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Schule. Das professionelle sozialpädagogische Angebot steht Mittelschülern*innen, Eltern und Lehrern*innen direkt an der Schule zur Verfügung und ist Bindeglied zwischen Schule und Elternhaus. Mit dem Ziel der Chancengleichheit, schafft es schnelle und individuelle Hilfe für Kinder und Jugendliche, um sie bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen und zu fördern. Dadurch sollen deren Chancen auf Teilhabe und eine eigenverantwortliche sowie gemeinschaftsfähige Lebensgestaltung verbessert werden.  

 

JaS wendet sich an junge Menschen,  

  • die unter schwierigen Bedingungen aufwachsen und denen es an Unterstützung durch das Elternhaus mangelt,
  • die Verhaltensauffälligkeiten zeigen, z. B. gehäuftes Fernbleiben vom Unterricht,
  • die wegen ihrer individuellen oder sozialen Schwierigkeiten voraussichtlich keine Ausbildungs- oder Arbeitsstelle finden,
  • aus Zuwandererfamilien, deren Integration erschwert ist,
  • mit erhöhtem Aggressionspotenzial und Gewaltbereitschaft,
  • mit Problemen (z. B. Mobbing, Trennung und Scheidung der Eltern, Sucht)
  • mit Versagens- oder Schulängsten,
  • mit mangelndem Selbstwertgefühl etc.

 

Zu den Aufgaben der JaS gehören:

  • Gespräche mit Schülern*innen bei Belastungen in Schule, Freizeit und Familie
  • Beratung der Lehrer*innen bei Problemen mit einzelnen Schülern*innen oder Gruppen
  • Sozialpädagogische Gruppenarbeit, z.B. bei Mobbing oder zur Stärkung sozialer Kompetenzen
  • Beratung von Erziehungsberechtigten
  • Unterstützung der Schüler*innen auf dem Weg in die Berufswelt
  • Unterstützung bei Kontakt zu Behörden und Vermittlung weiterer Hilfen
  • Kooperation mit Ämtern, Einrichtungen und Diensten

 

JaS wird durch das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert. Es ist ein kostenfreies und vertrauliches Angebot an der Grund- und Mittelschule Ebersdorf und möchte gemeinsame Lösungswege entwickeln.

Schüler*innen können sich grundsätzlich jederzeit vertraulich an mich wenden und sich beraten lassen. Außerdem bin ich telefonisch, per Mail oder über den Schulmanager zu erreichen. Hinterlassen Sie mir gern eine Nachricht und ich werde mich umgehend bei Ihnen melden.

 

Kontakt:

Evelyn Mähler, Dipl. Sozialpädagogin (FH)

Jugendreferentin der Evang. Jugend im Dekanat Coburg,

Schulstraße 13

96237 Ebersdorf bei Coburg

Tel: 09562-385660

E-Mail:

 

Sprechzeiten:

Montag – Freitag 07:30 – 11:00 Uhr

und nach Vereinbarung

 

 

Schulmanager

Klicken Sie hier, um die Inhalte von "login.schulmanager-online.de" anzuzeigen. Beim Aufruf gelten abweichende Datenschutzbestimmungen der Webseite "login.schulmanager-online.de"

Kontakt

Grund- und Mittelschule

Ebersdorf

Schulstraße 13

96237 Ebersdorf

Telefon: (09562) 385620

Fax: (09562) 385609

E-Mail: